Aal

Foto: Waldemar Krause / www.media-army.de
Foto: Waldemar Krause / www.media-army.de

Lateinischer Name: Anguilla anguilla
Norwegischer Name: Ål

Wichtige Information: Die Aalbestände in vielen norwegischen Binnen- und Küstengewässern konnten noch vor wenigen Jahren als hervorragend bezeichnet werden. In den letzten Jahren wurde jedoch ein deutlicher Abwärtstrend beobachtet, was die norwegische Regierung schließlich dazu veranlasste, ein totales Fangverbot für Aale auszusprechen. Seit dem 1. Januar 2010 ist der Aal in allen norwegischen Binnen- und Küstengewässern ganzjährig geschützt und muss, sollte es zu einem Fang kommen, in jedem Fall zurückgesetzt werden. Das Fangverbot gilt sowohl für Angler (bereits seit dem 1. Juli 2009) als auch für Berufsfischer (seit dem 1. Januar 2010).